DESERET FOUNDATION
  HOME      HINTERGRUND      VISION      GRÜNDER      FOTOPROJEKT        VIDEOS         PATENSCHAFT         SPENDE        NEWS      KONTAKT      ENGLISCH

Neue Schulküche

Mit Unterstützung von "Ein Herz für Kinder" haben wir eine neue Schulküche für unsere Deseret Community School gebaut. Die neue Schulküche versorgt nun die ca. 300 SchülerInnen und die Lehrer. Für manche Deseret-Schüler ist das Schulessen die einzige richtige Mahlzeit am Tag.

Umso wichtiger ist es, dass die dafür nötige Infrastruktur funktioniert und für die stetig wachsende Zahl an Schülern adäquat eingerichtet ist. Die KöchInnen der Schule fühlen sich nun auch wohl und können ohne Gefahr von Gesundheitsschäden beruhigt kochen.

Der Kochvorgang ist effizienter und schneller und weitaus energiesparender als zuvor, da das zu benötigende Brennholz im luftgeschützten Raum abbrennt und nicht wie zuvor im offenen Raum. Auch hat die neue Küche einen kleinen Lagerraum für Poscho, Mais und Brennholz, welche nun sicher und regengeschützt gelagert werden können. Auch ein kleiner Vorraum zum Servieren des Essens wurde angelegt, damit die Kinder im Falle von starkem Regen ihr Essen im Trockenen abholen und genießen können.



















Verfasst von Victoria Knobloch am 1.4.2020



Spezieller Dank an die Peter Wolf Kinderhilfestiftung

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Herrn Wolf und seiner Kinderhilfestiftung bedanken. Seit 2018 unterstützt Herr Wolf sehr großzügig unsere Arbeit. Wenn man als Verein größere Projekte durchführen will, muss man bei Projektanträgen immer eine gewisse Summe an Eigenkapital investieren. Dies ist für einen kleinen Verein wie unseren oft schwer aufzutreiben. Aus dem Grund hat uns die Peter Wolf Kinderhilfestiftung schon bei sehr vielen unserer Untenehmungen unterstützt wie z.B. beim Bau der Klassenräume, Schulzaun, Schulküche, Schulbus, Renovierung der Schule usw. ....Von daher sind wir Herrn Wolf unendlich dankbar, er ist schon zum Herzstück unserer Schule geworden und wir hoffen auf weitere fruchtbare Zusammenarbeit.










Verfasst von Victoria Knobloch am 25.02.2020



Neuer Schulzaun

In Uganda gibt es viele Herausforderungen, welche wir in den entwickelten Ländern in dem Ausmaß wie es dort herrscht nicht mehr haben, bzw. bereits erfolgreich meistern konnten. Diebstahl und selbst teilweise Vandalismus kommen in Uganda einfach noch recht oft vor, auf Grund der hohen Armut und der Mangelerscheinungen an allen Ecken. Unsere Schule hat sich in den letzten 2 Jahren gut entwickelt und der Standard wurde stark verbessert. Um das Schuleigentum zu schützen, haben wir einen Schulzaun gebaut.

Aber nicht nur dass, das Allerwichtigste ist natürlich die Sicherheit unserer Kinder. Ohne Zaun konnten leicht auch Fremde in das Schulgelände gelangen und die Übersicht und Kontrolle war deutlich erschwert. Ein Schulzaun bietet den Kindern ein sichereres Umfeld und somit wird die Qualität des Schulverkehrs deutlich verbessert.
















Verfasst von Victoria Knobloch am 10.02.2020



Schulbücher mit Hilfe der Günter-Voßebrecker-Stiftung

Mit Unterstützung der Günter-Voßebrecker-Stiftung konnten wir für 1000 EUR Schulbücher anschaffen. Die Tradition des Lesens ist in Uganda wenig verbreitet, da sie im Kindesalter nicht gefördert wird. Das schränkt das Lernen auch für das Erwachsenenalter ein. Bücher können das Lernen erleichtern und vor allem die Neugier und Lernlust der Kinder inspirieren und sie auf ein moderneres Leben vorbereiten. Die Kinder lieben die Storybooks und natürlich die Bücher mit Bildern, denn abstrakte Informationen sind für das Kindergehirn schwer zu erfassen, Bilder hingegen sind viel leichter zu merken. Außerdem lernen die Schüler am besten, wenn der Schulstoff in Geschichten verpackt ist. Abstrakte Inhalte werden so im wahrsten Sinne des Wortes lebendig. Somit sind die neuen Bücher für unsere Schule ein wahrer Segen. Wenn man Kinder früh an das Lesen heranführt, können sie später davon profitieren und ihr Leben kann dadurch sehr bereichert werden.







Verfasst von Victoria Knobloch am 03.12.2019



Schulbüro fertiggestellt

Um strukturelle Abläufe besser koordinieren zu können, damit Arbeitsprozesse und die tägliche Arbeit besser, schneller und effektiver ausgeführt werden können, haben wir uns entschlossen ein neues Schulbüro zu bauen. Nur wer am Arbeitsplatz Ordnung hält, hat den Kopf frei für effektives Arbeiten. Das war in der Schule immer sehr schwer zu realisieren, da es nur ein sporadisch unzureichendes, viel zu kleines Übergangsbüro gab - ein Raum der eigentlich als Abstellraum gedacht war. Mit dem neuen Büro können wir eine konstruktive Arbeitsatmosphäre schaffen und ein Arbeitsklima etablieren, bei dem sich alle wohl fühlen und professionell arbeiten können.Wir möchten uns nochmals ganz herzlich bei der Ernst Prost Stiftung für Afrika sowie der Toni Garrn Foundation für die Unterstützung bedanken!










Verfasst von Victoria Knobloch am 30.11.2019



Let the children speak






Großkopierer für die Schule

Wir haben einen Großkopierer für die Schule angeschafft. Prüfungs- und Arbeitsmaterialien konnten nur sehr aufwendig und teuer in der Stadt kopiert werden. Das hat den Arbeitsfluss ungemein behindert und verlangsamt und über die Jahre wurde sehr viel Geld für teure Kopien und Fahrtkosten in die Stadt verschwendet. Mit einem Großdrucker bzw. Kopierer müssen unsere Lehrer nicht mehr den aufwendigen Weg in die Stadt antreten um in einem Copyshop Unterrichtsmaterialien oder Texte zu vervielfältigen. Somit spart ein Großkopierer Zeit und Geld. Auch jeder Briefverkehr und organisatorische Angelegenheiten bedeuten ohne Drucker- bzw. Kopierer immer doppelten Aufwand. Auch können wir nun leichter mal interessantes Lernmaterial aus Deutschland schicken und für die Kinder vervielfältigen. Das Gleiche gilt für Fortbildungsmaterial für die Lehrer, sowie z.B. Ausmalbilder für die Kleinen usw.....







Verfasst von Victoria Knobloch am 09.10.2019



Meditationskurs in der Schule

Am 27.6.2019 konnten wir 4 wundervolle Damen von der Afrikanischen Frauen- und Mädchenorganisation für ganzeinheitliches Wissen in Uganda an unserer Schule begrüßen. Sie haben unseren Kindern die Grundlagen und Vorteile von Meditation erklärt und in den kommenden Stunden werden sie die Kinder praktisch in die Kunst der Meditation einführen.

Meditation wird den Kindern helfen sich selbst und ihre Umgebung bewusster wahrnehmen zu können. Dies wird ihre Auffassungsgabe schärfen und sie werden dann sich und die Welt besser verstehen lernen. Sie werden dann deutlicher wahrnehmen können was sie wirklich wollen und was sie glücklich macht. Und wenn sie selbst glücklich sind, können sie dies mit anderen teilen und eine glücklichere und zufriedenere Gesellschaft schaffen. Auch kann Meditation, wenn sie richtig durchgeführt wird, die Gesundheit und das Wohlbefinden, sowie Beziehungen und die Produktivität in allen Bereichen des Lebens verbessern. Sie kann helfen Stress abzubauen und man hat beobachtet, dass die Atmosphäre zwischen Menschen die meditieren in einer Gemeinde harmonischer und friedlicher ist. Wir hoffen, dass wir in unserer Schule einen regelmäßigen Meditationsunterricht einrichten können, damit es für unsere Kinder selbstverständlich wird. Ganz besonders wollen wir uns bei Judith Nassali, Grace Nankya, Teddy Nassali und Night Kiconco aus Kampala bedanken, dass sie uns besucht haben und sich unermüdlich dafür einsetzen eine harmonischere Gesellschaft in Uganda zu schaffen.













Verfasst von Victoria Knobloch am 09.07.2019



Ausstellung über Uganda im Pfalzmuseum Forchheim

Vom 05.07. - 04.08.2019 kann man Bilder von Frau Knobloch über Uganda und Deseret Foundation e.V. im Pfalzmuseum Forchheim sehen. Victoria Knobloch ist unter anderem professionelle Fotografin und hat auf ihren vielen Reisen nach Uganda natürlich stets die Kamera dabei gehabt. Dadurch sind viele tolle Aufnahmen vom Projekt entstanden, aber sie hat auch noch andere Ecken Ugandas bereist und die vielen Facetten dieses faszinierenden Landes eingefangen. Die Karamojong - Region im Norden des Landes, in der das ursprüngliche Stammesleben noch intakt ist, begeisterte Victoria Knobloch besonders.

Die Porträts der Fotografin sind wie Fenster in die Seele der Menschen. Dazu die Fotografin: "Was die Portraits angeht und generell gute Motive ist das Wichtigste auf Reisen: laufen, laufen, laufen, bis einem eine gute Situation, bzw. Begegnung"geschenkt" wird. Ich sehe jedes gute Portrait als ein Geschenk, bzw. Segen an. Schliesslich kann es mir nur "passieren" und ich kann es nicht "machen". Von meiner Seite her muss ich der Situation nur gewahrwerden und genug Bewusstsein und Offenheit haben um sie wahrnehmen zu können. Ein gutes Portrait ist für mich wie ein guter Dialog bzw. wie eine intensive Begegnung, wenn auch nur für einen Augenblick. Dies geschieht nonverbal und auf einer tieferen Ebene und beide Parteien sind sich bewusst, wenn sich der Portraitierte öffnet und mir Einblick in sein Innerstes gewährt, das ist dann ein magischer Augenblick. Dies geschieht natürlich nicht immer aber wenn es geschieht, sind dies immer die besten Portraits."







Verfasst von Victoria Knobloch am 06.07.2019



Schulbus für die Schule

Aus mehreren Gründen ist die Anschaffung eines Schulbusses wichtig: Kinder die einen weiten Schulweg haben und oft 2 Stunden zur Schule laufen müssen kommen nicht regelmäßig zur Schule oder manchmal total übermüdet. Ihnen können wir den Schulweg erleichtern und es ist auch viel sicherer für sie mit dem Schulbus. Öffentlichen Nahverkehr, so wie wir dies in Deutschland kennen, gibt es in Uganda nicht. Bei Krankheitsfällen in der Schule oder Kommune können wir die Betroffenen schnell zum Krankenhaus fahren. Gerade viele ältere Menschen in der Kommune haben auf Grund logistischer Einschränkung keinen Zugang zur medizinischen Versorgung, dem können wir entgegenwirken. Auch bei medizinischen Vorfällen in der Schule können wir schnell handeln und im Notfall die Kinder zum Arzt oder ins Krankenhaus fahren.

Auch Schulausflüge können im kleinen Rahmen organisiert werden, was sehr zur Erweiterung des Horizontes der Kinder die nie aus dem Dorf rauskommen beitragen wird. Große Besorgungen in der Stadt für die Schule wie z.B. Posho und Bohnen für das Mittagessen, Brennholz, Schulbücher-und hefte, Baumaterialien usw. ..., können mit dem Schulbus getätigt werden, das spart viel Zeit und Transportkosten. Wir danken von Herzen der Stiftung "RTL-Wir helfen Kindern", welche uns den Kauf des Schulbusses ermöglicht hat.







Verfasst von Victoria Knobloch am 03.07.2019



Sorgenfrei zur Schule

Wir freuen uns, dass unsere Schulmädchen ihre neuen Stoffbinden erhalten haben. Mädchen in Uganda können sich oft keine Binden leisten, schämen sich während der Menstruation und verpassen dadurch oft die Schule. Als Notlösung benutzen manche Mädchen sogar Hühnerfedern! Diese Aktion hilft unseren Mädchen sehr, damit sie auch während ihrer Menstruation problemlos, angstlos und sicher zur Schule gehen können: Wir möchten uns für dieses wundervolle Projekt bei Frau Bettina Steinbrugger und Team von erdbeerwoche GmbH bedanken, welche uns die Stoffbinden gespendet haben.



















Verfasst von Victoria Knobloch am 21.03.2019



2 neue Klassenräume

Und erneut ist die Freude groß - wieder sind 2 neue Klassenräume fertig und unsere Schule glänzt so schön neu ;-)! Ganz herzlichen Dank an "Ein Herz für Kinder" für die tolle Unterstützung. Das neue Erscheinungsbild der Schule macht deutlich, wie wichtig das Lernumfeld und die Lernbedingungen für eine erfolgreiche und qualitative Schulausbildung sind. Die Mädchen und Jungen der Deseret Community School freuen sich natürlich riesig über ihre neuen Klassenräume.




























Verfasst von Victoria Knobloch am 11.02.2019



Weihnachtsfeier für unsere Älteren in der Schule

Durch Spenden konnten wir 50 Decken zu Weihnachten für unsere Älteren der Gemeinde kaufen, worüber sie sehr glücklich waren, denn auch in Uganda kann es in der Nacht kühl werden und viele haben nicht mal das Geld für eine Decke, bedecken sich mit Kleiderresten oder ähnlichem und schlafen recht unbequem. Daher war bei der Weihnachtsfeier für unsere Älteren in der Schule große Freude angesagt. Wir von Deseret Foundation e.V. wünschen allen ein besinnliches und fröhliches Weihnachtsfest!










Verfasst von Victoria Knobloch am 20.12.2018



Sachspenden haben Uganda erfolgreich erreicht

Bei der letzten Reise nach Uganda im September, konnten einige wichtige Sachspenden in die Schule mitgenommen werden wie u.a. 3 kg Saatgut, 50 Menstruationstassen, 80 engl. Schulhefte mit Bildern, Softbälle für die Kleinen und viele Vitamine. Ganz herzlich möchten wir uns bei den folgenden Firmen und Unternehmen bedanken: Selenacup, Philipp Klein GmbH, Vitaminwelten GmbH, Orthomol Kübler Sport GmbH und der Westermann Gruppe!



















Verfasst von Victoria Knobloch am 24.10.2018



Volleyball und Netball

Wir haben ein Volleyball-und Netballfeld mit Netz und Körben eingerichtet. Seitdem sind die Pausen sehr viel lebendinger und die Kinder lieben diese Ballspiele. Ballspiele fördern koordinative Fähigkeiten, erwecken Teamgeist und verbessern die motorischen Qualitäten der Kinder. Das Wichtigste aber natürlich ist: sie machen Spaß! Netball ist ein basketballähnliches Mannschaftsspiel, das hauptsächlich von Mädchen und Frauen gespielt wird. Gespielt wird Netball vor allem im englischsprachigen Raum, insbesondere in Australien, Großbritannien und Afrika.










Verfasst von Victoria Knobloch am 06.10.2018



Wassertank für unsere Schule

Wir haben einen Wassertank für die Schule gekauft. Wir haben zwar eine Wasserleitung, aber die Wasserkosten sind immer unheimlich hoch. Wasser für's Händewaschen, Putzen, für Bauarbeiten und für den Garten kann nun aus dem Wassertank genutzt werden. Dadurch sparen wir viel Geld, was wir anderweitig für wichtigere Dinge verwenden können.







Verfasst von Victoria Knobloch am 24.09.2018



Fertigstellung Klassenräume

Wir freuen uns unheimlich - die 2 neuen Klassenräume sind fertig! Unsere 2. und 3. Klasse sind jetzt ganz stolz auf ihre neuen Klassenräume. Danke an alle Unterstützer. Das Lernumfeld ist entscheidend und in den neuen Klassenräumen werden sich die Kinder besser konzentrieren können und mit mehr Freude, Inspiration und Motivation lernen. Nochmals herzlichen Dank ganz besonders an die Stiftung Nord-Süd-Brücken in Berlin.










Verfasst von Victoria Knobloch am 30.07.2018



Fortschritt bei den Bauarbeiten der 2 neuen Klassenräume

Die 2 neuen Klassenräume der Deseret Community School nehmen Form an und es fehlt nicht mehr viel, bis die Schüler sie beziehen können.
















Verfasst von Victoria Knobloch am 10.05.2018



Fertigstellung und Eröffnung der Mehrzweckhalle

Liebe Freunde und Vereinsförderer von Deseret Foundation e.V.! Wir freuen uns Euch mitteilen zu können, dass wir im Januar 2018 die Mehrzweckhalle ausbauen konnten und am 10.02.2018 die Einweihungsparty stattfand. Dieses freudige Ereignis haben wir mit viel Tanz, Stolz und Lachen gefeiert. In der Halle können nun Veranstaltungen, Musikkonzerte, Tanzaktivitäten, Versammlungen und Beratungssitzungen stattfinden. Auch 2 neu renovierte Klassenräume sind somit entstanden. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich beim Arbeitskreis für Entwicklungspolitik und Selbstbesteuerung e. V. in Bayern und der Stiftung Nord-Süd-Brücken in Berlin für deren Unterstützung bedanken.






















Verfasst von Victoria Knobloch am 24.02.2018



Frohen Weihnachten wünscht Deseret Foundation e.V.

Liebe Freunde und Vereinsförderer von Deseret Foundation e.V.! Wir wünschen Euch allen von Herzen Frohe Weihnachten und möchten uns an dieser Stelle für Eure Unterstützung, Eure großen und kleinen Gaben, sowie Eure Begeisterung für unser Projekt bedanken! All das ist ein wichtiger und unverzichtbarer Beitrag für unsere Arbeit, für unsere Schule, unsere Kommune und unsere wunderbaren Kinder. Vielen, vielen Dank!

















Verfasst von Victoria Knobloch am 01.12.2017



Town & Country Stiftungspreis

Liebe Freunde, wir freuen uns riesig über den Town & Country Stiftungspreis und die Übergabe durch Frau Isabell Bellmont im Town&Country Stiftungshaus Leipzig.













Von dem Geld konnten wir die Hälfte der Schule renovieren - wie Ihr sehen könnt, gibt es jetzt eine afrikanische (links) und eine deutsche (rechts) Hälfte. :-) Außerdem haben wir eine Tischtennisplatte gekauft, worüber sich die Kinder riesig gefreut haben!

Verfasst von Victoria Knobloch am 15.7.2017



Zementierung eines Klassenraumes fertiggestellt

Liebe Freunde, wir freuen uns Euch mitteilen zu können, dass durch Eure großzügige Unterstützung im Februar 2017 die Zementierung eines Klassenraumes in unserer Schule realisiert werden konnte. Ich war in dieser Zeit selbst vor Ort und hier könnt Ihr die Arbeit etwas nachverfolgen:



















Der Klassenraum ist sehr schön geworden und verbessert die Lernsituation der Kinder ungemein. Deshalb möchten wir von der Deseret Foundation allen Spendern von Herzen danken! Ihr seit großartig!

Die Arbeit geht natürlich unermüdlich weiter und es gibt noch sehr viel zu tun. Wir würden uns freuen, wenn Ihr unsere Vision weiterhin unterstützt. Die Dankbarkeit der Kinder sei Euch versichert und mit jeder Spende ermöglich Ihr den Kindern ein besseres Leben, in dem sie wachsen und sich entwickeln können.

Verfasst von Victoria Knobloch am 1.4.2017



Bastelspass in der Schule

Bei meiner letzten Ugandareise im Februar konnte ich ein par Materialien mitbringen und mit den Schülern basteln,
ausmalen und alles mögliche machen was Kindern Spass macht. Sie fanden es ganz toll! Kinder in Afrika haben selten
die Möglichkeit ihre Kreativität auszuleben, deshalb war das für alle was ganz Besonderes und in den Bildern kann man
ja die Begeisterung sehen!



















Verfasst von Victoria Knobloch am 17.3.2017



Ein Volontariat in Afrika und seine Folgen für eine junge Leipzigerin

Nach einem Volontariat in Uganda macht sich eine junge Leipzigerin jetzt auf, hilfsbedürftigen Kindern und betagten Menschen in Uganda dauerhaft beizustehen.| Artikel veröffentlicht am 05. Februar 2017 20:52 Uhr in der LVZ Leipzig:
http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Ein-Volontariat-in-Afrika-und-seine-Folgen-fuer-eine-junge-Leipzigerin2



Gideon Kalangwa, Rose Lufafa und Victoria Knobloch



Unser kleines Weihnachten 2016 - Vielen Dank!

Wir danken Ihnen allen für Ihre wunderbare Unterstützung!
Mit Ihrer Hilfe konnten wir für die Kinder ein kleines Weihnachtsfest organisieren und sie waren sehr glücklich!
Wir, von der Deseret Foundation wünschen Ihnen allen frohe Weihnachten
und ein glückliches, gesegnetes neues Jahr!













Verfasst von Victoria Knobloch am 27.12.2016